Die Grafik header_green.png kann nicht angezeigt werden.


Screenshots

alle Bilder wurden der Mac-Version (OS X) entnommen
Das Hauptfenster:
Hier werden alle Daten zu der angezeigten Person eingegeben und angezeigt. Von hier erreicht man die Partner, Kinder und Eltern mit einem Mausklick. Ebenfalls erreichbar sind alle zu dieser Person gehörenden Quellenangaben und Dokumente. Das Hauptfenster ist somit der Dreh- und Angelpunkt von Familienbande, von wo aus man zu jeder gewünschten Person kommen kann.

Ebenfalls eingeblendet sehen Sie den Butler und das Funktionsfenster

Das Quellenfenster:
Im Quellenfenster können alle Daten eingegeben werden, die man gefunden hat. Auch die Angabe, wo man die Daten gefunden hat, für wie korrekt man sie hält und auch Bemerkungen sind hier an der richtigen Stelle. Für Geburt, Taufe, (kirchliche) Ehe, Trennung, Tod, Bestattung, Beruf und Person sind diese Daten getrennt vorhanden. Für die Herkunft existiert eine komfortable Verwaltung, die ein leichte Auswahl ermöglicht.
Die Dokumentenverwaltung:
Zur Verwaltung von verschiedenen Dokumenten ermöglicht die Dokumentenverwaltung, Dokumente personenbezogen oder allgemein zuzuordnen. Alle Dokumente werden in einem kleinen vorschaubereich angezeigt. Wem das nicht reicht, oder wer die Daten noch bearbeiten möchte, kann mit einem Doppelklick das Dokument in einem externen Programm öffnen lassen. Auch an die Möglichkeit zur Eingabe einer Bemerkung wurde gedacht.

Die Adressverwaltung:
Wer kennt das nicht; da hat man mal vor irgendwo Daten bekommen und man kann sich nicht mehr erinnern, von wem. Hier hilft die Adressverwaltung. Tabellarisch aufgeführt findet man hier alle Informationen, die man eingegeben hat. Mit einem Mausklick landet man von hier auf der zugehörigen Homepage oder erzeugt eine neue eMail.


Das Vorfahrenfenster:
Hier bekommt man einen schnellen Überblick über seinen Stammbaum, je nach Einstellung mit fünf oder sieben Generationen. Alle direkten Vorfahren können hier, bis zu 31 Generationen weit, angezeigt werden. Auch von hier aus kann man schnell zu einer der angezeigten Personen kommen. Sie sind nur einen Mausklick entfernt. Zusätzlich zu Geburts- und Sterbedatum (je nach Darstellung) wird ein vorhandenes Bild, beim Überfahren mit der Maus, eingeblendet.


Der Text-/HTML-Export:
Eine der umfangreichsten Funktionen ist der Text-/HTML-Export. Sie haben die Möglichkeit, eigene Exportvoragen zu erstellen, die dann ihre ganz persönliche und individuelle Ausgabe ermöglicht. Hier sehen Sie den Dialog, wie Sie ihn überwiegend benutzen werden. Hier laden Sie die fertigen Vorlagen und lassen diese ausgeben.
Der Etikettendruck:
Mit seinen umfangreichen Einstellmöglichkeiten ist der Etikettendruck außerordentlich flexibel. Hier hat man die Möglichkeit, aus den vorhandenen Normetiketten zu wählen, kann aber auch eigene Formate und Aufteilungen einstellen und einzelne Etiketten vom Ausdruck ausnehmen (hier die beiden oben rechts). Die Gestaltung der Aufkleber lässt ebenfalls diverse Änderungen zu. Vom Ändern der Schriftart über die Schriftfarbe und -größe bis hin zum Wählen der Zeichen für Geburt und Tod. Hier nicht zu sehen ist die Lupe (mit der Alt-Taste), die eine genauere Beurteilung des Etikettes zulässt.
Die Zeitlinie:
Unter den Statistikfunktionen finde ich die Zeitlinie am schönsten. Auf einem Blick kann man erkennen, wer mit wem zur gleichen Zeit gelebt hat. Angeben kann man den gewünschten Zeitraum, und, in begrenztem Umfang, welche Personen berücksichtigt werden sollen. Weibliche Personen werden dabei als rote, männliche als blaue Balken dargestellt. Wenn das Geburts- oder Taufdatum unbekannt ist oder kein Sterbe- oder Bestattungsdatum angegeben wurde, wird als erreichtes Alter 80 Jahre angenommen und ein Dreieck angezeigt. Die breitere Seite gibt dabei das bekannte Datum an.
Die Statistik:
In der allgemeinen Statistik bekommen Sie einen Überblick über Ihre gesammelten Daten. Sie finden hier Angaben zu der Anzahl Männer und Frauen, getrennt nach der Stammlinie und dem kompletten Datenbestand. Auch eine Übersicht nach Generation (incl. Ahnenschwund) ist vorhanden.
Andere Statistikfenster geben Auskuft über die Verteilung der Namen, Todesursachen, Berufe und vieles mehr.

Die Möglichkeiten des HTML-Exportes:
Hier sehen Sie das Ergebnis eines HTML-Exportes. Die dazu nötige Vorlage wurde von Helge Rohde (vielen Dank an dieser Stelle) erstellt und ist leider noch nicht fertig. Das Zwischenergebnis zeigt aber schon recht gut was alles machbar ist. Die verwendeten Daten sind echt, nur die Bilder sind nicht alle den angezeigten Personen zugehörig. Alle aufgeführten Personen sind bereits verstorben.

Hier das Ergebnis als HTML-Seite zum selber navigieren. Oder die zugehörige Familienübersicht und als alphabetisch sortierte Liste.





                       
   

            2016 erstellt von Stefan Mettenbrink  Email